Am 8. Mai im deutschen Kino: Drawing Restraing 9

Film-Kritik: (Quelle: http://www.kino.de)

Der Industriewalfänger „Nisshin Maru“ läuft nach einer feierlichen Prozession aus einem japanischen Hafen aus. Er ist mit heißer Vaseline beladen, die in einer Form auf der wochenlangen Fahrt in antarktische Gewässer allmählich abkühlt.

Derweil kommen zwei namenlose Gäste (Björk und Matthew Barney) an Bord. Nachdem sie für eine Teezeremonie traditionell verkleidet wurden, beginnt sich der Raum selbst in eine riesige Teekanne zu verwandeln, in der es zu einer bizarren Annäherung beider kommt.

Nach „The Cremaster Cycle“ landet nun auch das neueste Werk des New Yorker Künstlers Matthew Barney auf der großen Leinwand – dieses Mal unterstützt von seiner Frau Björk.

Bin sehr gespannt! 🙂
Trailer: http://www.apple.com/trailers/independent/drawingrestraint9/trailer/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s