Rausch-Entfernung von Audio-Dateien

Durch Zufall bin ich eben, beim Kassetten-Überspielen auf ein krasses Beispiel gestoßen.
Aladdin und die Wunderlampe. Klingt mit Dolby B sehr dumpf, also abschalten. FLEX (Höhen-Kompensierung) bleibt drin, das hebt die Höhen bis zu 12 dB an, verwendbar für alte Aufnehmen.

Ist eine richtig fiese Aufnahmen, „klirrende“ Höhen, Nachhall, und sehr stark verrauscht.

Für den jetzigen Text schalte ich FLEX ab.
Habe eine Passage überspielt, an dessen Ende eine schöne lange Rausch-Phase ist, damit Audacity viel Material zum Analysieren hat. Habe mit 96000 kHz gesampelt! (Eine CD hat 44100, DAT 48000).

Audacity bietet mit 15 Stufen der Rausch-Entfernung an.
Habe mal 1-4, 8, 12 und 15 ausprobiert.
Am Ende ist quasi das Rauschen komplett weg, vom Ton kann man allerdings kaum noch was verstehen 😉
War schon ganz interessant.

Wer Interesse hat, dem kann ich die Samples zur Demonstration zuschicken, sind allerdings ein paar MB 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Rausch-Entfernung von Audio-Dateien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s