Ein paar Sachen zu Mac OS X – Tiger

Die letzten Tage hab ich mal ein wenig mit dem Mac rumgespielt.
Nicht alles läuft perfekt, vieles aber schon sehr prima 🙂

GPG … dieses Gui-Tool scheint buggy zu sein oder so.
Zeigt mir Datei-Signaturen als kaputt an, obwohl die Commandline-Prüfung der Meinung ist, alles ist in Ordnung.

Signaturfehler

Mac-Lasse:~/Desktop lasse$ gpg –verify GPGMailv43Tiger.dmg.asc
gpg: Signature made Sun May 8 19:14:14 2005 CEST using DSA key ID 992020D4
gpg: Good signature from „Stéphane Corthésy (Sen:te) “
gpg: aka „Stéphane Corthésy (GPGMail) “
gpg: aka „Stéphane Corthésy (davelopper) “
gpg: WARNING: This key is not certified with a trusted signature!
gpg: There is no indication that the signature belongs to the owner.
Primary key fingerprint: A5BA B3D8 4F6C AE03 8B22 76F2 5467 B616 9920 20D4

Das Key-Management ist auch nicht ganz mit dem zu vergleichen, was ich vom PGP her gewohnt war.
Z. B. habe ich nirgens gesehen, welches der Default-Key ist.
Keine Hervorhebung oder so, wie bei PGP.

Defaultkey

Und mein revokter Key ist auch nicht als solcher erkennbar.
Wird beim Export von PGP zum Import von GPG nicht übernommen oder so?

Revoked

PC-Keymanagement

Ob das jetzt wirklich bugs sind oder Bedien-Fehler, kann ich nicht sagen.
Wo ist denn eigentlich der Unterschied zwischen „Schlüssel signieren“ und „Schlüssel auf diesem Mac signieren“ ?

Signieren

Und wie ist das bei GPG mit diesem „Implicit Trust“ ?

Bei PGP gab’s da in der GUI immer so nen Schiebe-Regler, wo man das bei seinem eigenen Schlüssel anklicken konnte. Das Trust-Level wurde dann ganz hoch gesetzt und konnte auch nicht mehr verändert werden.

Implicit Trust

Hmm was ist mir noch so aufgefallen?
Ach ja, die „Kindersicherung“.
Nach der Option (kannte ich Panther her) hab ich ewig gesucht unter Tiger.

Hier kann man (als Admin) die Rechte der User einschränken.
Dass nur noch bestimmte Programme verwendet werden dürfen und so.
Dass man die System-Einstellungen nicht ändern darf, das Doch nicht verschieben kann usw.

Rechte-Verwaltung

Das ging im ersten Versuch auch ganz gut.
Wenn ich eine Applikation nicht freigeschaltet hatte (oder vergessen hatte freizuschalten), kriegt man diese Meldung:

X-Chat

Okay, also wieder in den Admin-Mode wechseln und das Programm manuell angeben, weil es unter
„Programme“ dort nicht aufgeführt war.
Angewählt, OK geklickt … huch?

X-Chat-Problem

Was heißt funktioniert nicht?
Ich hab also ein wenig rumprobiert … diverse Einstellungen wieder „gelockert“ usw,, keine Chance!
X-Chat lässt sich nicht verwenden, sobald der Kindersicherungs-Modus für Programme aktiv ist.
Äußerst ärgerlich, somit ist das gesamte Rechte-Management für Programme hinfällig, weil ich X-Chat nunmal verwenden möchte. Und dazu muss ich den Modus abschalten.
Das betrifft noch einige andere Programme, wie xACT, Audacity oder RSSOwl.

Einen – nicht reproduzierbaren – Fehler hatte ich noch mit OpenOffice:
Sobald ich eine Datei doppelt geklickt habe startete irgendwas, dann kam aber eine Meldung, dass X11 nicht geladen werden kann, und somit auch nicht OpenOffice.
Wenn ich hingegen vorher XNVIEW gestartet habe, welches ebenfalls X11 verwendet, dann konnte ich die Tabelle mit einem Doppelklick starten und OpenOffice ging auf.
Sehr strange, und halt auch nicht mehr reproduzierbar.

Was noch ganz gut wäre. Ein funktionierender (!) Player für Ogg-Dateien.
iTunes crasht, ebenso wie Quicktime. Auch mit der neuen (2004) Ogg-Komponente.
Diverse andere Ogg-Player weigerten sich generell Dateien überhaupt abzuspielen.
Audacity funktioniert, muss aber die Datei erst langwiedrig importieren.
Kann doch gar nicht so schwer sein …

Bei AppleMail vermisse ich eine Zeilenbegrenzung auf 74 Buchstaben oder so.
Die Zeilen-Länge richtet sich hier nur nach der Fensterbreite.

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein paar Sachen zu Mac OS X – Tiger

  1. GPG … dieses Gui-Tool scheint buggy zu sein oder so.
    Zeigt mir Datei-Signaturen als kaputt an, obwohl die Commandline-Prüfung der Meinung ist, alles ist in Ordnung.
    GPG … dieses Gui-Tool scheint buggy zu sein oder so.
    Zeigt mir Datei-Signaturen als kaputt an, obwohl die Commandline-Prüfung der Meinung ist, alles ist in Ordnung.

    Ehrm! Schau dir mal das an:

    >gpg: WARNING: This key is not certified with a trusted signature!
    > gpg: There is no indication that the signature belongs to the owner.

    Soviel zu „alles in Ordnung“ 😉 Signiere den Schlüssel doch mal und schau dann nochmal nach.

    >Wo ist denn eigentlich der Unterschied zwischen „Schlüssel
    >signieren“ und „Schlüssel auf diesem Mac signieren“ ?

    Ich vermute mal das dieser Schlüssel halt nur ‚lokal‘ signiert wird, ohne dies dem Keyserver mitzuteilen (also taucht deine Signatur dann nicht dort auf).

    Was noch ganz gut wäre. Ein funktionierender (!) Player für Ogg-Dateien.Was noch ganz gut wäre. Ein funktionierender (!) Player für Ogg-Dateien.

    Eventuell dieser hier: http://xmms.darwinports.com/ falls bei dem Port das ogg-plugin dabei ist. Aber ich nutze ja auch gentoo linux, und nicht Tiger unix *g*

    • Das mit Signatur ist mir schon klar 😉
      … weil ich den Key nicht signiert habe.

      Ich meinte eher, dass das GUI-Tool sagt „Schlechte Signatur“ (was für mich der Bad Signatur entspricht, was doch eigentlich heißt, dass die signierte Datei zwischenzeitlich verändert wurde), wogegen die Command-Line mit eine „Good siganture“ bestätigt => Widerspruch!

    • Das zitierte sah ihn der Vorschau nicht so besch..eiden aus und ich habs sicherlich nicht doppelt zitiert 😉
      Da scheint irgendwas buggy zu sein…

  2. zu implicit trust

    Zu den beiden ersten Punkten hat ja der erste Kommentator etwas geschrieben, zum Trust: Bei GnuPG besitzen selbst erstellte Schlüssel automatisch „uneingeschränktes“ Vertrauen, was ja auch logisch ist. Dann gibt es zwei Arten, einem Schlüssel(besitzer) das Vertrauen auszusprechen: Entweder lokal oder über ein Trust-Zertifikat. Beides wird per $ gpg –edit-key key-id & trust|tsign ausgesprochen. Siehe Schlüsselbesitzern Vertrauen schenken.

    Ciao
    Kai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s