Audacity und Ogg-Export

Ach so ist das also!
Ich hatte mich ja immer etwas dagegen gewehrt, aus Audacity direkt als .ogg-Datei zu exportieren, weil ich mit den Einstellungen „Qualität 1 bis 10“ nicht viel anfangen konnte.
Jetzt hab ich mal bei OggDrop geschaut (welches ich stattdessen genommen habe zum konvertieren und nach wie vor richtig klasse finde), und da ist ja auch 1 bis 10 angegeben, und darunter die Bitrate.
Hab jetzt mal bei beiden Programmen auf „4“ gestellt, was laut OggDrop 128.0 kbps entspricht und durch beide Programme dieselbe Test-Wave-Datei gejagt.
Beide Ogg-Dateien sind annährend gleich, die Unterschiede liegen wohl im etwas anderen Header.
Ich denke also mal, dass diese 10er-Skala intern bei beiden Programmen der selben Bitrate entspricht.
0 wäre also 64.0 kbps; 5 = 180; 10 = 519,8.

Dann kann ich beim nächsten mal ja direkt aus Audacity exportieren, ohne den Umweg über die Wavedatei und OggDrop gehen zu müssen 😀

Advertisements