Movimentos

Ich kommt gerade von „Movimentos„, dem TanzFestival 2004 im Wolfsburger Kraftwerk.
Dieses Mal: „The Tokyo Ballett, Japan“

Der totale Wahnsinn, kann ich euch sagen!
Bin heilfroh, dass ich das nicht verpasst habe.

Die Show bestand aus 3 Teilen:

1. Le Sacre du Printemps (Das Frühlingsopfer)

2. L’Oiseau de Feu (Der Feuervogel)

3. Boléro

Die ganze Atmosphäre im Wolfsburger Kraftwerk ist mitreißend.
Total irre, was man aus alten Bau-Gerüsten und Licht-Technik so machen kann.
Der Sound und das Licht waren sehr gut. Außerdem hatte ich nen schönen Blick auf die Bühne.
Ist ja unglaublich, was die Japaner an Körperbeherrschung so drauf haben.
Die Frauen verbiegen sich, als wären sie aus Papier, mit einer totalen Leichtigkeit …

Das war mit Abstand die beste Ballett-Aufführung, die ich je gesehen habe!

Advertisements

Mittelalterlicher Markt 2004

War heute mal auf dem Mittelalterlichen Markt in Braunschweig.
Gerade an diesem sonnigen Tag war das sehr nett 🙂

Hatte den Eindruck, dass da die halbe Braunschweig Gothic-Szene vertreten war.
Diverse Leute aus der Meier Music Hall und vermutlich auch ausm B58 waren dort.
Der Trend geht wohl wieder zu langen kupferfarbenen oder „bunten“ gefärbten Haaren.
Unter bunt verstehe ich jetzt blau oder grün, sondern kupfer, dunkeblond, braun und schwarz.

Wikipedia in neuem Design

Gerad sehe ich, dass die deutsche Version von Wikipedia umgestaltet wurde, und zwar (IHMO) eindeutig zum positiven!
Die Seite wirkt sehr modern und klar, die Schrift ist sehr sachlich gehalten und gut lesbar.
Links im Text, hinter denen sich noch kein Eintrag befindet, sind jetzt rot gekennzeichnet.
Links mit Eintrag dahinter sind blau.

Großes Lob meinerseits an das neue Design!
Da macht das Lesen doch gleich viel mehr Spaß 🙂

Gen Senf?

Ahoi!

Wieder einmal Montag.
Wieder einmal zu HL gefahren.
Wieder einmal den Spiegel und die Ökotest geholt.

Heute u. a. im Test: Senf

Viele mit „sehr gut“ dabei, aber auch einer mit „ungenügend“.
Na klasse.
Schlimm finde ich, dass es ausgerechnet der „Löwensenf Medium“ ist!
War Löwensenf neben Kühne und Thomy nicht immer eine der Top-Marken?
Wie auch immer, bei mir jedenfalls nicht mehr.
Das Test-Ergebnis ist wohl hauptsächlich darauf zurück zu führen, dass der Senf „Gentechnich veränderte Bestandteile“ hat. Außerdem 8,8 Mühgramm Semicarbazid / kg.

Zwei ziemlich teure Senf-Sorten schnitten mit „mangelhaft“ ab.
Beide aus Naturwarenläden. In beiden ist Semicarbazid enthalten, in einem davon sogar 26,4 Mühgramm / kg.

Günstige und „sehr gute“ Senfe sind laut Ökotest 6/2004:

Hausgold Delikateß Senf mittelscharf (Plus)

KüchenStolz Delikateß Senf mittelscharf (Norma)

Streuber Tafelsenf mittelscharf (Streuber Söhne)

Timbu Delikatess-Senf mittelscharf (Penny)

Kosten laut Heft alle 34 Cent / 250 g.

Drupa-Messe

Letzten Samstag war ich ja auf der Drupa.
Um 4 Uhr aufgestanden, dann zum Bahnhof, und mit einigen Kollegen ab nach Düsseldorf.

Die Drupa ist so die größte Druck-Messe (Print-Medien, Vorstufe, Proofing, …) die es gibt.
Ist schon gewaltig, was es alles für Maschinen gibt.
Habe mir mal angeschaut, wie diese Papp-Becher bei McDonalds hergestellt werden.
330 Becher / min schaffte die größte Maschine, wenn ich mich recht erinnere.
Eine Keks-Bedruck-Maschine war auch dort, die irgendwie mit Lebensmittel-Tinte arbeitet, und den Keks auf einem Fließband von oben bedruckt.

Abends um 23.30 waren wir dann wieder in Braunschweig, und um 1 Uhr bin ich dann noch ins Meier gefahren,
bis 4 Uhr *gg*.